Uwe Zimmer: 

Geboren am 1. 1. 1937 in Harnburg. Er wuchs, 1943 aus Harnburg evakuiert, in Ratzeburg auf. Nach Realschulabschluss dort, kehrte er 1955 nach Hamburg zurück, wo er 1959 sein Abitur machte. 1960 bis 62 studierte er Kunstgeschichte, Anglistik und Geschichte an der Hamburger Universität. Gleichzeitig nahm er Zeichenunterricht u.a. bei Eylert Spars und Prof. Karl Kaschak.
Seit 1963 Studium an der Hochschule für bildende Künste - Freie und angewandte Grafik bei Kurt Kranz, Paul Wunderlich und Gerhard Richter. .1966 legte Zimmer das 1. künstlerische Staatsexamen, 1967 das Werklehrerexamen (Goldschmiede Wolfgang Tümpel -Papier Kurt Londenberg- Photographie Harm Breier) an der
HfbK Hamburg ab. Anschließend 1 Semester Lehrauftrag
an einem Hamburger Gymnasium. 1967 bis Ende 68 mit dem DAAD-Stipendium nach England, Studium des Graphic Design am Royal College of Art London bei _Alastair Grant und Edmund La Dell. Anschließend freiberuflich in Hamburg bis 1969 tätig. 1969 bis 70 Referendarzeit (Kunsterziehung) in Lübeck und 2. Staatsexamen.
Neben seiner künstlerischen Arbeit unterrichtete Zimmer von 1971 bis 77 hauptamtlich, bis 1980 bei reduziertem Lehrauftrag in Hamburg-Othmarschen als Kunsterzieher. Seit 1980 ist er als Dozent für zeichnerische Darstellungstechniken im Fachbereict1- Gestaltung (Industrie- und Kommunikations- Design) der Fachhochschule Kiel tätig. Arbeiten von ihm wurden in vielen Ausstellungen gezeigt.

Uwe Zimmer fotografierte im Sommer 1958 nach seinem Abitur auf einer Radreise durch die östlichen Hansestädte die St. Marienkirche in Wismar.
zurück